Westoverledingen

Alf Reuwsaat

Geboren: 01.11.1968 in Papenburg

Wohnort: Westoverledingen, Steenfelde

erlernter Beruf: Koch

Familienstand: Verheiratet, 5 Kinder

WOL 21 Grünen, Moin und Linke

Inhaltliche Eckpunkte für eine Gruppen – Zusammenarbeit von WOL 21 Grünen, Moin und Linke im Rat der Gemeinde Westoverledingen ab 01.11.2021 als konzeptionelle Basis für konkrete Projekte (diese werden dann schrittweise gemeinsam in der Gruppe erarbeitet)

Entscheidungen zur Beratung:

Einrichtung einer Stelle für eine*n Klimabeauftragte*n

Die genauen Aufgaben und vor allem Kompetenzen müssen von den Gruppenmitgliedern noch erarbeitet und festgelegt werden. Danach sollte ein Gespräch mit der CDU-Fraktion geführt werden, die ja bereits eine*n „Klimamanager*in“ vorgeschlagen hat.

Bauen / Wohnen / Naturschutz

Flächenversiegelung eingrenzen bzw. reduzieren

Zentrumsnahe Konzentration / Lückenbebauung / Sanierungskonzepte für Leerstand

Alternative sozialgeleitete Wohnkonzepte / z.B. genossenschaftlich / kommunitär

Photovoltaik / begrünte Dächer / Keine Kiesgärten – vorhandene zurückbauen (Anreize?)

Ausgleichsflächen in der Gemeinde ( Kontrolle / Schutz / Pflege)

Regenative Energie

Energiesparpotentiale herausfinden und umsetzen

Photovoltaik: alle Dächer (Reihenfolge und Umsetzung festlegen: öffentlich, Gewerbe, privat)

Windenergie: Förderung von dezentralen Anlagen, Bürgernah / genossenschaftlich

Weitere Quellen erforschen

Mobilität

ÖPNV stärken und verdichten / Anbindung an Bahnverkehr

Radwege sanieren und neue anlegen

Neue Konzepte erarbeiten (sharing – Möglichkeiten und technische sowie digitale Vernetzung aller Komponenten)

Konkret: Brückenöffnung im Hammrich/Steenfelde

Soziales Miteinander / Bildung

Konzept für Campus Ihrhove erarbeiten (Wichtig: Anbindung – Zusammenhang zu Mobilität)

Zustand der Schulen (baulich / digitale Medien / )

KiTas: Unbeschränkter Zugang / Qualifizierung der Mitarbeiter*innen

Projekte für Jugend / Soziales / Senioren (soziale Vernetzung fördern und Möglichkeiten schaffen / Angebote / Räumlichkeiten)

Transparenz / Bürgernähe

Öffentlichkeitsarbeit (z.B. eigenes Gruppeninfoblatt)

Bürgerbeteiligung fördern und einfordern / organisieren

Förderung von mehr Diversität

Projekt: Nachhaltige Gemeinde

Förderung von Repair / Recycling / Unverpackt

Müllvermeidung

Wichtig: dazu alte Beschlüsse herausfinden und aufgreifen / Umsetzung kontrollieren